Spannrahmen

Nichts ist nerviger als eine surrende Mücke im Schlafzimmer. Effektiven Schutz vor blutsaugenden und sonstigen lästigen Insekten bietet ein Fliegengitter mit Rahmen. Es hält die Quälgeister draußen, lässt aber trotzdem kühle Luft ins Zimmer.

Ein Fliegengitter mit Rahmen ist aber immer nur so gut wie das Gewebe, aus dem es besteht. Für unsere Insektenschutzgitter haben wir die mehrfach ausgezeichnete Gaze Transpatec entwickelt: Extrem fein, mit hohem Luftdurchlass und nahezu unsichtbar.

Quelle: NEHER

Fliegengitter mit Rahmen: Exzellenter Luftdurchlass durch feine aber reißfeste Fäden:

Fliegengitter mit Rahmen bieten den Vorteil, dass sie sich sehr leicht und unkompliziert anbringen lassen. Die Montage erfordert meist keine Bohrmaschine, so dass das Fenster nicht beschädigt wird. Mit den über 150 Varianten unserer Insektenschutzgitter mit Spannrahmen beziehen wir ein sehr breites und tiefes Sortiment aus dem Hause Neher, das selbstverständlich auch Lösungen für etwas schwierigere Einbausituationen bereithält.

Ein Fliegengitter mit Rahmen wird mit wenigen Handgriffen eingesetzt und kann ebenso leicht, beispielsweise zum Fensterputzen, wieder abgenommen werden. Ganz gleich, ob Sie Fenster aus Kunststoff, Aluminium oder Holz haben –das Insektenschutzgitter in gleichem Dekor beeinträchtigt die Gesamtoptik Ihres Hauses nicht.

Dass die Fliegengitter mit Rahmen so unsichtbar sind, liegt am speziellen Transpatec-Gewebe. Durch einen patentierten Gewebe- und Fadenaufbau erreichen sie einerseits extrem winzige Maschenöffnungen, andererseits aber trotzdem eine exzellente Durchsicht: Von innen wie von außen sind unsere Fliegengitter mit Rahmen kaum zu sehen.

Gleichzeitig bewirkt Transpatec einen um bis zu 140 Prozent höheren Luftdurchlass als bei gewöhnlichem Standardgewebe. Ein Umstand, der sich besonders beim (nächtlichen) Durchlüften positiv bemerkbar macht.