Fassadenraffstoren – attraktive und individuelle Fassadengestaltung.

ROMA Fassadenraffstoren haben gleichermaßen Klimatisierung und Tageslichtregulierung sowie attraktive Fassadengestaltung im Blick. Sie sind aus hochwertigem Aluminium gefertigt und sitzen als kompakte Anlage vor dem Fenster. Mit unterschiedlichen Lamellenprofilen sowie vielen technischen Zusätzen helfen Fassadenraffstoren dabei, ein angenehmes Raumklima zu schaffen und den Lichteinfall der jeweiligen Raumnutzung angemessen zu steuern.

Fassadenraffstoren von ROMA sind optimal für große Fensterflächen und mit Schienen- oder Seilführung und als freitragende Variante erhältlich.

Alle Produkte von ROMA verbindet die technische Ausgereiftheit, ihre Langlebigkeit und die hohe Investitionssicherheit. Serienmäßige Ausstattung mit Motorantrieb und eine optionale Funk- oder Smart Home-Bedienung sorgen darüber hinaus für höchsten Bedienkomfort.

Quelle: ROMA

Schienengeführtes System:

Das Allroundsystem aus Aluminium mit Schienenführung. Sichtbare Blende zur Montage in die Fensterlaibung, auf das Fenster oder auf die Wand.

Das schienengeführte System zeichnet sich durch eine geräuscharme Lamellenführung aus. Außerdem sind sowohl Vorsatz- als auch Laibungsmontage möglich.

Freitragendes System:

Das Allroundsystem aus Aluminium für die Montage auf die Fassade.

Das freitragende System bietet Stabilität bis zu einer Windgeschwindigkeit von 80 km/h.

Seilgeführtes System:

Das Allroundsystem aus Aluminium mit dezenter und flexibler Seilführung.

Die Führung der Lamellen und der Endleiste durch ein Seil aus Edelstahl ist fast unsichtbar. Des Weiteren sind bereits relativ geringe Elementbreiten realisierbar.