Glastüren

Wohnlich inspiriert. Glastüren und ihre Einsatzbereiche.

Es gibt eine Vielzahl an Glastüren. Sie erhalten diese mit geraden Linien, ornamentartigen Formen oder auch naturnahen Holzmaserungen – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ob ausgefallene Designgläser oder zeitlose Ornamentgläser wir haben eine große Vielfalt auf Lager.

Mit Glastüren lässt sich jeder Raum noch individueller gestalten. Eine bestehende Holztür durch eine Glastür zu ersetzen, ist übrigens denkbar einfach. Für Drehtüren lassen sich sogar bestehende Zargen nutzen.

Je nach Einsatzgebiet Ihrer Glastür können Sie diese mit speziellen Funktionen ausstatten. Gerade in der
modernen Architektur sind Schiebetüren nicht mehr wegzudenken. Sie erhalten die offene Raumgestaltung
und trennen bei Bedarf Räume dezent voneinander. Das sieht gut aus und spart auch noch Platz, da im Gegensatz zu Drehtüren kein Schwenkbereich gebraucht wird. Schiebetüren laufen platzsparend an der Wand entlang. Mit einer Softeinzug-Variante gönnen Sie sich zusätzlichen Komfort.
Pendeltüren spielen ihre volle Stärke besonders dann aus, wenn sie häufig geöffnet und geschlossen werden.
Auch komplexere Situationen, z. B. Windfang-Elemente in Fluren, lassen sich perfekt mit Glas realisieren.

Klares oder satiniertes Glas?

Ob Sie sich für eine größtenteils klare oder satinierte Glastür entscheiden, ist nicht nur Geschmackssache. Denn die Funktion einer Tür bestimmt auch ihr Aussehen. Wie viel Ein- und Ausblick Sie von Raum zu Raum gewähren möchten, bestimmen Sie selbst.

Deshalb erhalten Sie viele Glasdesigns in zwei Ausführungen – mit mehr oder weniger Durchsicht.

Glastüren müssen nicht grün sein!

In der Regel wird für Glastüren Kalk-Natronsilikat-Glas verwendet. Es weist einen deutlichen Grünstich auf. Ursächlich hierfür ist das für die Glasschmelze verwendete Eisenoxid. Je nach Lichtverhältnissen ist der Grünstich des Materials mehr oder weniger zu sehen.

Je heller, weißer und klarer die Interieurgestaltung gehalten wird, desto störender macht sich diese Verfärbung bemerkbar. Schon vor einer schlichten, weißen Wand ist der Unterschied frappierend. Gerade in der zeitgenössischen Architektur wird jedoch Reinheit und Hochwertigkeit der Materialien geschätzt.