Laubengangtüren.

Zahlreiche Häuser besitzen mehr als einen Zugang – sei es der klassische Nebeneingang wie von der Garage oder vom Carport ins Haus oder die Wohnungseingangstür in überdachten, geschützten Laubengängen bei Mehrparteienhäusern.

Laubengangtüren kommen als Eingangstüren zum Einsatz. Sie halten Wetter und anderen Umwelteinflüssen standhaft. Da Laubengangtüren in den meisten Fällen direkt in die Wohnräume (ohne Vorplatz oder Flur) führen, werden an diese Türen sehr viel höhere Anforderungen gestellt als bei normalen Haustüren. Bei den Anforderungen Einbruchschutz und Wärmedämmung sind Laubengangtüren mit Haustüren vergleichbar. Weitaus höhere Anforderungen als bei Haustüren müssen Laubengangtüren beim Schallschutz erfüllen.

Quelle: DANA