Neuigkeiten

GMACH HOLZWERKE

Wir sind ein namhafter Hersteller von Dreischicht-Nadelholzplatten in großer Formatvielfalt. Auf einer Betriebsfläche von 100.000 qm sind alle Produktionsbereiche eingegliedert, um vom Schnittholz bis zur fertigen Platte alle Arbeitsschritte an einem Standort erledigen zu können.

Dazu gehören das Plattenwerk, das Hobelwerk und die technische Holztrocknung und eine Brikettfertigung.

Ebenso finden Sie eine technisch hochwertige Oberflächenbearbeitung für unsere Platten – von Nut- und Feder, Strukturierung bis zur Lackierung in Pösing.

Wir verarbeiten für unsere Produkte hochwertige Nadelhölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Über den gesamten Fertigungsprozess hinweg legen wir besonders großen Wert auf
Qualität und Zuverlässigkeit.

Holzwerke Gmach

Unser Team besteht aus qualifizierten und motivierten Mitarbeitern, die mit unseren modernen
Fertigungslinien eine gleichbleibende und hohe Qualität ermöglichen.
Ebenso wie die Produktion einer Vielzahl unterschiedlicher Platten und verschiedener Güten möglich ist.

Holzwerke Gmach

 

Weiterlesen

SWL HOLZPLATTEN

SWL - Vollanbieter in Holzwerkstoffen

SWL – Voll- und Systemanbieter in Holzwerkstoffen

Der über hundertjährigen handwerklichen Tradition des Gründungsunternehmens fühlt sich die SWL Tischlerplatten Betriebs-GmbH mit dem Stammsitz in Langenberg/Westfalen noch heute verpflichtet. Dabei ist das Produktportfolio, über die Herstellung „klassischer“ Tischlerplatten hinaus, seit Jahren gewachsen.

Mit speziellen, innovativen Holzwerkstoffen bieten wir weiteren verarbeitenden Branchen völlig neue konstruktive und gestalterische Möglichkeiten und Anwendungsbereiche. Messe-, Laden- und Ausstellungsbauer setzen auf spezielle Leicht-Werkstoffe; ähnliche Produktlinien wurden für den Yacht-, Fahrzeug- und Caravanbau entwickelt.

SWL - Unternehmen

Dazu kommen Spezialprodukte für Türen- und Küchenproduzenten sowie die Bau- und Verpackungsindustrie. Zertifizierte ökologische Produkte aus nachhaltiger Forstwirtschaft für sensible Einsatzbereiche sowie brandhemmende Holzwerkstoffe runden das Portfolio ab.

Die Produktion verbindet modernste Fertigungstechnologie mit handwerklichem Know-how der Mitarbeiter. Zudem verfügt SWL über eine umfangreiche Laboreinrichtung zur stetigen Überwachung unseres breiten Portfolios. Deshalb liefern wir gleich bleibende Qualität auf hohem Niveau.

Nutzen Sie unsere einzigartige Produktvielfalt und eröffnen Sie sich völlig neue Möglichkeiten.

SWL - Vollanbieter in Holzwerkstoffen

Ein Unternehmen von internationalem Format!

In Zeiten knapper werdender Rohstoffe und einer stärkeren energetischen Nutzung des Rohstoffes Holz, ist die Versorgungssicherheit ein zentrales Thema geworden. SWL hat sich seit Jahren intensiv auf diese Situation vorbereitet, die Versorgung breit aufgestellt und somit das Risiko der Holzverknappung gestreut.

Zur Unternehmensgruppe der SWL Holzplatten gehört, neben den deutschen Standorten in Langenberg und Schmerlecke, das Tochterunternehmen SWL wood-industries in Piatra-Neamt/Rumänien. Seit 2005 werden dort hochwertige Schälfurniere und Sperrholz gefertigt.

SWL - Vollanbieter in Holzwerkstoffen

Zudem kooperieren wir mit Partnerunternehmen auf Basis von Joint Ventures an insgesamt vier Standorten: in der Ukraine, in Bulgarien und in Indonesien. Weltweit sind sieben Pressenanlagen und zwölf Mittellagenverleimmaschinen exklusiv für SWL im Einsatz.

Die logistisch bestens verknüpften Produktionsstandorte verschaffen unserem Unternehmen höchste Flexibilität. Daher ist SWL immer in der Lage, kurzfristige Kundenanfragen auch in Sonderformaten oder -aufbauten zu produzieren, auch innerhalb kürzester Zeiträume. Im bayrischen Bad Tölz fertigen wir mit einer einzigartigen Produktionsweise Stäbchentischlerpatten im Einzelstabverbund. Dort ist auch das Auslieferungslager für Süddeutschland und Südeuropa angesiedelt.

Besonderes Augenmerk bei der Auswahl der Standorte wurde natürlich auch auf die jeweils herrschende Nachhaltigkeit in der Forstwirtschaft gelegt.

SWL Tischlerplatten – sperrholz-info.de

https://www.s-w-l.com/

Weiterlesen

MORALT

Moralt AG

Wie einst für August Moralt, der unserem Unternehmen seinen Namen gab, so ist es auch unser Ziel, gemeinsam mit Handwerk, Handel und Industrie Erfolg aufzubauen. Erfolg hat viele Väter – von der Ausbildung unserer Fach- und Führungskräfte über externe Schulungen von Kunden und Verarbeitern bis zu außergewöhnlichen Design- und Technikanwendungen.

 

Moralt AG | LinkedIn

https://www.moralt-ag.de/

Weiterlesen

RESOPAL

RESOPAL® – das ist Marke, Unternehmen und Oberfläche, Tradition und Moderne.

Die Resopal GmbH produziert mit ca. 600 Mitarbeitern in Groß-Umstadt funktionelle und dekorative Schichtpressstoffplatten (HPL). Die Produkte finden sich in Zügen, in Kreuzfahrtschiffen, im Innenausbau und auf Außenfassaden, in Bädern, Krankenhäusern und Sportstätten und auf Möbeln. Endverbraucher verbinden mit dem Namen 50er-Jahre-Design: Nierentisch, Küche oder Frühstücksbrettchen.

Die Marke geht zurück auf das von August-Hermann Römmler 1930 angemeldete Patent. Wegen ihrer hohen Bekanntheit wurde das 1867 gegründete Unternehmen 1971 entsprechend umbenannt. Vor diesem Hintergrund darf sich die heutige Resopal GmbH als Pionier des Schichtstoffes und der Oberfläche begreifen. Und noch immer liefert das Material als eine der härtesten Oberflächen überhaupt trendsetzende Lösungen für die moderne Raumgestaltung.

Das Unternehmen gehört zur Wilsonart International Holdings LLC. Es ist FSC®- und PEFC-zertifiziert und kann Zertifikate für ein Umwelt-, Qualitäts- und Energiemanagementsystem nach ISO 9001, 14001 und 50001 vorweisen. Bereits seit 2000 macht Resopal stetig durch eine nachhaltige Unternehmensstrategie auf sich aufmerksam.

Global Küchen | exklusive RESOPAL Küchenfronten - Einbauküchen für ...

AUSZEICHNUNGEN

                    

 

ZERTIFIZIERUNGEN

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://www.resopal.de/

Weiterlesen

EGGER

EGGER schafft Perspektiven

Familienunternehmen setzt auf profitables Wachstum aus eigener Kraft.


Die EGGER Gruppe mit Stammsitz in St. Johann in Tirol gehört zu den international führenden Holz verarbeitenden Unternehmen. Das Familienunternehmen, das 1961 gegründet wurde, produziert heute an 19 Standorten weltweit mit rund 9.600 Mitarbeitern. Abnehmer sind die Möbelindustrie, der Holz-Fachhandel, sowie Baumärkte und DIY-Geschäfte. Im Geschäftsjahr 2018/2019 erzielte die Gruppe einen konsolidierten Umsatz von rund 2,84 Mrd. Euro.

EGGER Produkte finden sich in vielen Bereichen des privaten und öffentlichen Lebens: in Küche, Bad, Büro, Wohn- und Schlafräumen. Dabei versteht sich EGGER als Komplettanbieter für den Möbel- und Innenausbau, für den konstruktiven Holzbau sowie für holzwerkstoffbasierende Fußböden (Laminat-, Kork- und Designfußböden). Dem Leitgedanken „Mehr aus Holz“ folgend, bietet der Tiroler Holzwerkstoffhersteller unter der Dachmarke EGGER eine umfassende Produktpalette an Trägermaterialien aus Holzwerkstoffen (Span-, OSB- und MDF-Platten). Ein Großteil der Basiswerkstoffe wird mit trendgerechten Dekoren und Oberflächen veredelt. Im eigenen Sägewerk in Brilon (DE) produziert EGGER außerdem Schnittholz und Hobelware. Die Produktionsmenge von Rohplatten inkl. Schnittholz belief sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 8,8 Mio. m3.

Durch Innovation weiter wachsen

Um die bestehende Marktposition weiter auszubauen, arbeitet EGGER an der permanenten Weiterentwicklung seines Produktportfolios. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der regelmäßigen Entwicklung neuer, trendgerechter Dekore und Oberflächen. Die Neu- und Weiterentwicklung der Produkte, Prozesse und Service orientiert sich maßgeblich am Kundennutzen und ist die Basis für Produktivitätsverbesserungen und damit für die langfristige Ertragskraft. Dabei haben Umwelt und Nachhaltigkeit eine hohe Bedeutung. Durch ein Ideenmanagement werden die Mitarbeiter in den Innovationsprozess einbezogen und tragen maßgeblich zur Innovationskraft bei.

Natürlich CO2-neutral

Nachhaltige Forstwirtschaft und umweltverträgliche Produktion sind wesentliche Anliegen von EGGER. Alle Werke sind entweder nach PEFC oder nach FSC Standards zertifiziert. EGGER setzt an seinen Standorten auf die integrierte Produktion von Holzwerkstoffen. Damit wird der Rohstoff Holz optimal genutzt – von der Produktion von Holz und Holzwerkstoffen bis hin zur Verbrennung in eigenen Biomassekraftwerken für die Energiegewinnung und Stromerzeugung.

Auch in den Produkten spiegelt sich der EGGER Umwelt- und Nachhaltigkeitsgedanke wider. Da alle EGGER Produkte aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz bestehen, sind diese auf natürliche Weise CO2-neutral und damit besonders umweltverträglich. EGGER geht aber in seiner Produktentwicklung noch einen Schritt weiter: Die Leichtbauplatte Eurolight reduziert durch die Wabentechnologie den Einsatz wertvoller Rohstoffe. Bei den im Direktdruck-Verfahren hergestellten Böden entfällt gegenüber der herkömmlichen Produktion das Dekorpapier. So werden ebenfalls wertvolle Holzressourcen und Energie eingespart.

EGGER ist, was die Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette betrifft, Vorreiter in der Holzwerkstoffindustrie. Als erster Hersteller von Holzwerkstoffen in Europa wurden für alle Basisprodukte international gültige Zertifikate – so genannte EPDs (Umwelt-Produktdeklarationen) – erarbeitet. Die Umwelt-Produktdeklarationen sind allgemein verbindliche und objektive Informationssysteme für Planer und Hersteller. Sie beschreiben die Umweltwirkung eines Produktes über seinen gesamten Lebenszyklus von der Herstellung über die Nutzung bis zur Entsorgung und finden ihren Einsatz in der Erstellung von Gebäudezertifizierungen.

Große Investitionen für die Zukunft

EGGER investiert permanent in die Modernisierung und den Ausbau seiner Werke sowie in neue Standorte. Damit ist EGGER in der Lage, Kunden- und Marktanforderungen bestmöglich zu bedienen. Große Wachstumsschritte beschäftigen die Unternehmensgruppe im laufenden Geschäftsjahr 2019/2020 und darüber hinaus. Zuletzt wurden etliche Meilensteine für die Entwicklung der EGGER Gruppe gesetzt: Ende Juni 2019 wurde im neuen Werk Biskupiec, Polen, die Produktion gestartet. Ein weiterer Produktionsstandort befindet sich derzeit in Bau: Im November 2018 wurde mit der Errichtung eines neuen Werks in Lexington, NC, USA, begonnen. Die Bauarbeiten sind seither planmäßig vorangeschritten. Ende 2020 soll auch dort mit der Produktion von rohen und beschichteten Spanplatten begonnen werden.

Seit jeher ist es Teil der Unternehmensstrategie, nicht nur in neue sondern auch in die bestehenden Werksstandorte stetig zu investieren. So wurde neben diesen Großinvestitionen auch in die bestehenden Standorte umfangreich investiert, insbesondere in Veredelungs- und Logistik-Investitionen in den Werken Brilon (DE) und St. Johann (AT) sowie in den Ausbau des Werks in Wismar (DE), wo eine neue Fußbodenanlage installiert wurde.

 

 

Die EGGER Gruppe

→ Familienunternehmen mit rund 9.600 Mitarbeitern in 19 Werken weltweit.
→ Weltweite Vermarktung von rund 8,8 Mio. m3 Platten inkl. Schnittholz.
→ Entwicklung innovativer Produkte als Wachstumstreiber.
→ Hoher Stellenwert von nachhaltiger Waldwirtschaft und ökologischen Produktionsverfahren.
→ Große Investitionen für die Zukunft mit den beiden Greenfield-Projekten Biskupiec (PL) und Lexington (NC, USA).
→ Permanente Investitionen in Anlagen und Produktionsprozesse mit starkem Fokus auf Nachhaltigkeit.

https://www.egger.com/shop/de_DE/

Weiterlesen